icon_unternehmensfuehrung

Die 8 Erfolgsfaktoren der ganzheitlichen Unternehmensführung

 

 

 

Seminarreihe:

arrow_blue Denkmechanismen

icon_zuwe_denkmechanismenDenkmechanismen


Das Wissen über Lernen, Denken, und Gedächtnis und die ganzheitliche Funktion unsres Gehirns sowie das Bewusstwerden eigener Denkwege und deren Optimierung sind Voraussetzung für fachbezogene Weiterbildungsmaßnahmen. Zu diesen grundlegenden Metakognitionen werden gehirngerechte Arbeits- und Merktechniken angeboten und eingebaut.

 

Wie denken wir?
 
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Modell der Informationsverarbeitung Wissen über Gehirn und Gedächtnis erweitern Transfer auf den Arbeitsalltag

Effizienz der internen und externen Arbeits- und Lernbedingungen optimieren

Keine Kognition ohne Emotion
Das Gehirn arbeitet ganzheitlich
 

 

Wie lernen wir?

 

Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Erkennen eigener Denk- und Arbeitsstrategien Selbstlernkompetenz erwerben - Optimale Vorbereitung betrieblicher Weiterbildungs -
und Umstrukturierungs-maßnahmen
Steigerung der Denkflexibilität,
der Handlungskompetenz und
der Teamfähigkeit

Optimierung durch Reflexion im Team
 

 

Wie planen wir?
 
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Neurobiologie des vernetzten Denkens Einsatz des MindManagers
im Betrieb



Gehirngerechte - daher effiziente Planung und Durchführung von Projekten


Grundlagen der Durchführung (pencil-paper)
Verwendung am Computer
 


Ihre Trainerin:

Schloffer 022R13x18  
Dr. phil. Helga Schloffer  

arrow_blue Gesundheit

icon_zuwe_gesundheitGesundheit


Unsere Themenbereiche zur Gesundheit beziehen sich auf den Ansatz der Salutogenes, die sich mit der Frage "Was erhält uns gesund?" beschäftigt. Gesundheitsverhalten zu zeigen heißt: Erkranzungen vorzubeugen oder sie früh zu entdecken. Das Individuum wird als bio-psycho-sozial gesehen, optimale Gesundheit bzw. Wohlbefinden betrifft körperliche, intellektuelle, emotionale, spirituelle, soziale und Umweltaspekte. Die Bedingungen am Arbeitsplatz spielen dabei eine große Rolle.

 

Was erhält uns gesund?
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Interaktives Forum mit den Schwerpunkten Ernährung, Bewegung und Arbeitsumfeld Entwicklung gesundheits-förderlicher Verhaltensweisen
und gesundheitsschützender Lebensverhältnisse
Elimination bzw. Verringerung
des Risikos
 

 

Psychisch gesund am Arbeitsplatz
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Ver-rückt sein: der Versuch einer Enttabuisierung Den Umgang mit psychisch erkrankten Mitarbeitern zu modifizieren und sie im
sozialen Netz aufzufangen.

Veränderungen von Stigmatisierungen
Prävention von psychischen Erkrankungen bzw. Optimierung der
Bedingungen für erkrankte Mitarbeiter

Früh erkennen und behandeln
Unterstützung durch Kollegen
Prävention
 

 

Ressourcen und Stressfaktoren in der Arbeitswelt
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Stress - eine Frage von Bewertung und Dosis Bewusstmachen der eigenen Stärkenund Bewältigungs-strategien

Prävention, Optimierung
der Arbeitszufriedenheit


Identifikation (persönlicher) Stressfaktoren und Ressourcen mit standartisierten Methoden
 

 

Vom Brennen und Ausbrennen
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Erste Anzeichen von Burnout wahrnehmen Früherkennung eigener Burnouts und Unterstützung gefährdeter Mitarbeiter,
Optimierung von Erholungsprozessen
Reduktion/Prävention
stressbedingter Erkrankungen



Individuelles Stressmanagement
Burnoutprophylaxe: Entspannung-Genuß-Erholung
 


Ihre Trainerin:

Schloffer 022R13x18  
Dr. phil. Helga Schloffer  

arrow_blue Humanpotential

icon_zuwe_humanpotentialHumanpotential


Nachhaltige Unternehmensentwicklung und Optimierung funktioniert nur unter fairer und partnerschaftlicher Einbindung der in der Organisation beschäftigten Menschen.


Der richtige Mitarbeiter am richtigen Arbeitsplatz
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Anforderungen definieren Die vorhandenen Fähigkeiten der Menschen im Betrieb erkennen, richtig einsetzen
und fördern!
Zielgerichtet effizientester
Personaleinsatz im Unternehmen
Potentiale erkennen
Mitarbeiter fördern
 

 

Teambildung - Führen mit Zielen
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Teams formen Aus vielen Spezialisten ein erfolgreiches Team formen
und führen!

Förderung der Arbeits-zufriedenheit, Motivation, Loyalität,  durch GEMEINSAME Erfolgserlebnisse!
Teams strukturieren
Motivation durch Zielvereinbarung
 

 

Mit Veränderungen umgehen
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Organisationen neu strukturieren Schaffung klarer,zielorientierter Organisationsstrukturen






Nachhaltige
Ergebnisverbesserung






Änderungen von Zuständigkeiten und Verantwortungen
Wirkung organisatorischer Änderungen
 

 

Alternsgerechtes Arbeiten
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Sind Ihre Betriebsstrukturen alternsgerecht? Längere Erhaltung der Leistungsfähigkeit
im Arbeitsprozeß - Wissensmanagement


Erhaltung des Erfahrungs-wissens von/in Unternehmen; Reduktions der Sozial-versicherungskosten


Potentiale/Kompetenzen "älterer" Mitarbeiter erkennen
Bewährte Beispiele aus der Praxis
 


Ihre Trainerin:

Schloffer 022R13x18  
Dr. phil. Helga Schloffer  

arrow_blue Ethik und Wertehaltung

icon_zuwe_ethik_wertehaltungEthik und Wertehaltung


Ethik und Wertehaltung sind Grundlagen der Unternehmenskultur. Erfolgreiches Führen und zielorientiertes Gestalten durch aktives Managen von Konfikten.

 

Ethik und Wertehaltung
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Wertehaltung nur nieder-geschrieben oder auch gelebt? Vom Wissen um abend-ländische Wertehaltung
zum Handeln






Zufriedene MitarbeiterInnen setzen sich intensiver zur Erreichung der Unter-nehmensziele ein





Corporate Social Responsibility - sozialromantisch oder praktisch anwendbar?
Wirtschaft und Ethik sind kompatibel !
 

 

Zielführendes Managen
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Vor- und Nachteile
unterschiedlicher Führungsstile
Zielorientiertes Führen von MitarbeiterInnen und Managern von Unternehmen





Breite Akzeptanz einer nachvollziehbaren Ziel-
planungs-Führungskultur





Erkennen von Führungsaufgaben
anhand von Fallbeispielen
Praktische, prozessorientierte Zielplanung
 

 

Mobbing
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Mobbing macht wehrlos -
Mobbingstrategien
Erkennen von Mobbing-situationen und lösungs-orientierter Umgang
mit diesen Situationen




Prävention und Lösung von Mobbingsituationen in Unter-nehmen zur Optimierung des Arbeitsklimas



Ursachen - Verlauf - Selbstschutz
und Umgang als Führungskraft
Vermeidungsstrategien durch
frühes Eingreifen
 

 

Konflikt-Management
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Typische Konfliktpotentiale in
Unternehmen (Fallbeispiele)
Vermeidung und Beseitigung von Reibungsverlusten im Unternehmen





Sachorientierte Aufgaben-
undProblembewältigung in Unternehmen





Ursachenanalyse (Der Sinn von Konflikten) und praktische Lösungsansätze
Wirksame Vermeidungsstrategien
 


Ihr Trainer:

team kurt schloffer  
DI Dr. Kurt Schloffer  

arrow_blue Unternehmensplanung

icon_zuwe_unternehmensplanungUnternehmensplanung


Ein unkonventioneller Ansatz für Führen und Gestalten mit dem Wissen, dass Unternehmungen sozio-technische Systeme sind und somit der „Faktor“ Mensch in den Mittelpunkt unternehmerischen Handelns zu stellen ist. Kulturelle Vielfalt, Wertevorstellungen und  Kommunikation sind in diesem Fall genauso wichtig wie die formalen Strukturen der Unternehmensorganisation und der daraus abgeleiteten IT-Strukturen.

 

Strategie und Ziele
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Governance: Vom Steuern und Regeln von Organisationen Erfüllen der betrieblichen und rechtlichen Anforderungen durch bewussten Aufbau der Steuerungs- und Regelsysteme im Unternehmen bis hin zur Formulierung konkreter Ziele. Transparenz als Anregung
zum Querdenken und Voraussetzung für die Planung. Das steigert die Effzienz der Umsetzung.
Compliance: Von der Erfüllung rechtlicher & betrieblicher Anforderungen
Ziele: Nicht alles ist in Excel fassbar
 

 

Organisation von Handlungen
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Organisationsphilosophien Organisationssysteme verstehen und nach dem Stand der Technik und Wissenschaft einsetzen. Basiswissen zu den Organisationsformen vermitteln und den Nutzen als auch die Grenzen ausloten. Es wird der Beweis der Effzienzsteigerung durch Prozessmanagement erbracht.
Organisationssysteme
Prozessorganisation
 

 

Organisation der Informations-Technologien
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Service Orientierte Architekturen Die IT als Medium der Organisation des Unternehmens zielgerichtet einsetzen und den oft unbefriedigenden Service heutiger IT-Abteilungen optimieren. Erkennen der Rolle der IT, wie und warum die Kommunikation oft schwierig verläuft und warum Referenzmodelle dabei eine
so wichtige Rolle spielen
um die Produktivität und Ef?zienz zu steigern.
Informationstechnologie - das (un)geliebte Kind
Architektur Frameworks
 

 

Management von Kulturen und Menschen
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Von Menschen, Methoden und Werkzeugen Kennenlernen eines vielleicht überraschenden Ansatzes: Das Akzeptieren individueller Wahrheiten ermöglicht den Einsatz erprobter menschlicher Organisationsmethoden, wie der Intuition und des „Xunden MenschenVerstandes“ (XMV). Verstehen warum Menschen eigene Verhaltensweisen und Kulturen entwickeln, wie damit umzugehen ist und warum manches im Miteinander nicht funktioniert.
Intuition, die vergessene Methode
Interkulturelle Kommunikation
 


Ihr Trainer:

team kurt schloffer team burkhard neuper
DI Dr. Kurt Schloffer DI Burkhard Neuper

arrow_blue Management-Systeme

icon_zuwe_management-systemeManagement-Systeme

 

Strukturiertes Management ist der Schlüssel zu nachhaltigem Unternehmenserfolg! Trainieren Sie sich mit einfachsten Werkzeugen in strukturierten und systematischen Best Practices. Und bringen Sie "so nebenbei" Qualität, Arbeitssicherheit, Umwelt, IT, Risiko, usw. unter einen normkonformen Hut.

 

Ideen, Motive & Ziele
Inhalte Ziel und Nutzen Erfolgsfaktoren
Warum es Managementsysteme gibt Erwartungshaltungen klären. Die Beweggründe verstehen. Industrie, KMUs und EPUs vergleichen. Die Erfahrungsberichte thematisieren die kritischen Erfolgsfaktoren beim Ändern des Verhaltens von Menschen und Organisationen. Managementsysteme sind oft mit Ängsten und Vorurteilen behaftet. Sind Motive und Nutzen klar sind diese nicht länger haltbar.
Von den Ideen & Motiven hin zu den Zielen & Erfolgsfaktoren
 

 

Aufbau & Struktur
Inhalte Ziel und Nutzen Erfolgsfaktoren
Aufbau und Struktur von Managementsystemen Grundlegende Strukturen als Basis erweiterbarer Managementsysteme verstehen, bis hin zum Modell der European Foundation for Quality Management (EFQM). Verstehen der wesentlichen Ziele & Anforderungen der Management-Systeme und deren Aufbau
Integration: Ein Management-System für alles? Ja! Natürlich!
High End: Der Total-Quality-Management Ansatz
 

 

Training: Base- und Best Practices
Inhalte Ziel und Nutzen Erfolgsfaktoren
Strukturierte
Unternehmensorganisationen
Strukturiertes Planen und Anwenden:  Trainingsspiele festigen die Theorie für den gelebten Alltag. Nur mit dem Kopf und einfachen Werkzeugen werden Situationen des Alltags bewältigt. Das Training kann sofort im Alltag umgesetzt werden. Die Systeme werden unspektakulär durch Base- & Best Practices eingeführt.
Strukturierte
Strategieplanung
Strukturierte
Kommunikation
Strukturierte
Risikoplanung
 


Ihr Trainer:

team_burkhard_neuper  
DI Burkhard NEUPER
 

arrow_blue Projektmanagement

icon_zuwe_projektmanagementProjektmanagement


Herausforderung Projektmanagement - Worauf kommt es wirklich an?

Jedes Projekt beginnt mit Konflikten
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Organisation Konflikte erkennen und vermeiden, Zuständigkeiten definieren Commitment innerhalb der
gesamten Organisation
Unklare Aufträge Definieren der Ziele vor Projektstart Pflichtenheft erstellen
Budget Einhalten der Rahmenbedingungen Klare Abgrenzung sind erforderlich
Typische Projektkiller vermeiden
Wie erkenne/vermeide ich Projektkiller Wehret den Anfängen
 

 

Der Mensch im Mittelpunkt
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Kommunikation und Information Erfolgreiche Kommunikation im Team Klare Spielregeln
Denk- und Entscheidungsmechanismen Förderung der Kreativität, Festlegung
der Entscheidungsstruktur
Transparenz und Zuständigkeit
für Entscheidungen
Der Projektleiter als Spezialist
oder Generalist?
Qualifiziertes Schlüsselpersonal
gewährleitet den Projekterfolg
Auswahl nach definiertem
Anforderungsprofil
Teamgeist im Projekt Gemeinsam Ziele zu erreichen Motivation
 

 

Wie viel Kontrolle braucht ein Projekt ?
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Kosten Straffes Kosten-Management im Projekt Projektabschluß innerhalb des Budgets
Termine Straffes Termin-Management im Projekt Projektabschluß innerhalb des Terminplanes
Risk- & Claimmanagement Risiken erkennen und managen Risikotransparenz und -minimierung
Erreichte Ziele bewerten Objektive Bewertung anhand klar definierter Grundlagen Erfüllungsgrad des Projektes
 

 

Lessons learned
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Kontinuierlicher Verbesserungsprozess Aus Erfahrungen lernen Kompetenz im Projektmanagement
Etablierte Projektkultur Integration einer einheitlichen Projektkultur innerhalb der Organisation sollen die Projektarbeit erleichtern! Integriertes Managementsystem
Nützliche Werkzeuge Wille und Bereitschaft zu lernen
 


Ihr Trainer:

team kurt schloffer  
DI. Dr. Kurt Schloffer  

arrow_blue Management Excellence

icon_zuwe_management-excellenceManagement Excellence

 

Vervollständigen des Wissens über ganzheitliche und nachhaltige Unternehmensführung von Praktikern anhand eigener Erfahrungen.

 

Denkmechanismen und Gesundheit
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Denken und Kommunizieren Balance zwischen emotionalem
und rationalem Handeln finden
Vermeidung von Reibungsverlusten
Sicherheit und Produktivität -
(k)ein Widerspruch (!) ?
Der unfallfreie Arbeitsprozeß Mitarbeiter kommen gesund zur Arbeit und gehen gesund von der Arbeit! (Betriebs-/volkswirtschaftlicher Aspekt)
Life - Work - Balance Alterngerechtes Arbeiten Zufriedene, motivierte, engagierte Mitarbeiter
 

 

Humanpotential, Ethik und Wertehaltung
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Teambildung - Empowerment - Führen Selbstverantwortliches Denken und Handeln Umsetzungsgeschwindigkeit des Handelns steigern (Effizienz)
Change Management Struktur- und Ablaufoptimierung Verbesserung des Betriebsergebnisses
Wertehaltung (Core Values) Internes Leben und externes Kommunizieren der Grundwerte Vertrauensbildung nach innen und außen(Corporate Responsibility/Corporate Social Responsibility)
 

 

Unternehmensplanung und Managementsysteme
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Was Unternehmen erfolgreich macht Wissen über Aspekte der Eigentümerschaft, des Gesellschaftsrechtes und der Konzernorganisation Vision, Strategie, Ziele richtig definieren, die Organisation und Führungskultur gestalten
Compliance und Risikomanagement Umgehen mit den unternehmerischen und persönlichen Risiken und Haftungen Risiken und Haftungen erkennen, Risiken minimieren und überwälzen,Absicherung
des eigenen Vermögens
Unternehmenssteuerung Controllinginstrumente sinnvoll einsetzen können Ziel- und prozessorientierte Steuerungsmechanismen
 

Herausforderung Projektmanagement
Inhalte Ziel und Nutzen Nachhaltigkeit
Projektkonflikte Konflikte erkennen und vermeiden, Zuständigkeiten definieren Commitment innerhalb der
gesamten Organisation
Projektsteuerung Klares Rollen-, Verantwortungs-,
Budget-Verständnis schaffen
Termin- und budgetkonformer
Projektabschluss
Nachhaltige Projektmodelle Strukturierte und nachvollziehbare Projektabwicklung gewährleisten Einheitliche Projektkultur
 


Ihr Trainer:

team_kurt_schloffer team siegfried kocher
DI Dr. Kurt Schloffer DI Dr. Siefried Kocher




Zum Seitenanfang